12. November 2021

10 Jahre im Fluss

Impressionen der Ausstellung in der Galerie Hafenliebe ...

... und im Forum StadtLandKunst

18. November 2021

Licht des Südens - Filmdokumentation

Stiftung StadtLandKunst hat zur Ausstellung "Licht des Südens" über Leben und Werk des Künstlers R. G. Bunk eine Filmdokumentation produziert und im Internet eingestellt, die auch Ausschnitte aus der Lesung von Dr. Bojana Denegri zeigt. Link zum Film (ca. 7 Min.)

24. Oktober 2021

Lesung B. Denegri "Licht des Südens"

Dr. Bojana Denegri liest im Forum StadtLandKunst vor vielen Gästen aus ihrem Buch „Licht des Südens - Geschichte meiner Familie im 20. Jahrhundert“. Die HafenCity Zeitung berichtet ausführlich darüber in ihrer Novemberausgabe (HCZ 11/2021, S. 28).

September/Oktober 2021

Ausstellung "Licht des Südens" im Forum Stadt Land Kunst

Mit der Ausstellung „Licht des Südens“ dokumentiert Stiftung StadtLandKunst Leben und Werk des vielfach ausgezeichneten Künstlers Rudolf G. Bunk, räumlich gegliedert in fünf Zeitabschnitte:
1931-36 in Deutschland und Schweden, 1937-43 in Italien und Dalmatien, 1944-47 in der ägyptischen Wüste, 1948-58 in Split, 1959-74 in Hamburg mit Reisen nach Split. Zu sehen sind 43 Originale, ergänzend Fotos, Drucke, Kataloge und Bücher. Begleitend wird für die Zeitabschnitte jeweils der Kontext des globalen CO2-Anstiegs veranschaulicht.

3. September 2021

Beginn der Ausstellung "Licht des Südens" im Forum Stadt Land Kunst

Leben und Werk des Künstlers Rudolf Gerhard Bunk im 20. Jahrhundert.

Erste Impressionen der Ausstellung:

3. September 2021

Beginn der Ausstellung "Im Blick" in der Galerie Hafenliebe

mit Malerei der Künstlerin Daniela Friederike Lüers.

Erste Impressionen der Ausstellung:

2. Juli 2021

Beginn der Ausstellung "Aulbach" in der Galerie Hafenliebe

mit Malerei der Künstlerin Christine Aulbach.

Hier erste Impressionen der Ausstellung:

11 März 2021

Zeit zu handeln - ein neuer Masterplan für die Innenstadt

Fachveranstaltung in der Halle 424

Auf Einladung der Stiftung StadtLandKunst, unterstützt durch den Tourismusverband Hamburg e.V., treffen sich 25 führende Vertreter*innen der Bürgerschaft, der Verwaltung, sowie städtischer und bürgerlicher Institutionen in der Halle 424 zum Thema: Zeit zu Handeln - ein neuer Masterplan für die Innenstadt/ Stadtentwicklung, Kultur, Mobilität, Tourismus und Klimaschutz zusammen denken und vernetzte Handlungskonzepte begründen.
Als “Innenstadt” werden die Quartiere Altstadt, Neustadt und Teile der HafenCity sowie westlich und östlich angrenzende “Stadtküste” betrachtet. Ein wichtiger Austausch mit erstaunlichem Ergebnis. Mehr Info.

31. Oktober 2020

Eröffnung der Ausstellung "Point of View" im Forum StadtLandKunst

mit Malerei der Künstler Rudolf Gerhard Bunk, Dr. h.c. Juliane Helene Berger, Ryan Bongers sowie Plastiken von Rolf Bergmeier, Jürgen Weber und Bernd Lahmann. Wegen der Corona-Pandemie ist keine klassische Vernissage möglich. Viele Gäste freuen sich jedoch über die verlängerte Öffnungszeit an diesem Tag.

Hier Impressionen der Ausstellung:

31. Oktober 2020

Eröffnung der Aussstellung "Transitions"

mit Werken des Künstlers Ryan Bongers aus 2020. Viele Gäste nehmen die Gelegenheit wahr, mit Ryan persönlich zu sprechen.

Hier Impressionen der Ausstellung:

31. Juli 2020

Mythenwelten

Begegnung zweier preisgekrönter Künstler: Thorsten Boehm, Graphik, und Dr. h.c. Juliane Helene Berger, Malerei - Werke, die niemanden unberührt lassen. In der oberen Ebene zeigen wir Werke von Dr. Johannes Oberthür.

Das Hamburger Stadtmagazin "Piste" berichtet in der August-Ausgabe über unsere Ausstellung.

31. Juli 2020

Im Licht

Die Wirkung von Sonnenlicht und Schatten hat Künstler vieler Generationen inspiriert. Auch im digitalen Zeitalter bleibt das Spiel der Sonne die Sinne faszinierender Reiz. Wir zeigen Werke auf Leinwand und Papier von Peter Grochmann sowie R. G Bunk, S Ghuliyanjan, I. Schelchen und J. Weber.

Die Zeitschrift Tango berichtet im August-Heft über die Ausstellung.

1. Mai 2020

Wiedereröffnung nach der Corona-Pause

Kurz nach der Eröffnung unserer Ausstellungen "Hauch des Frühlings" und "Armeniens Aprikosen" am 13.3.2020 mussten alle Hamburger Galerien schließen, auch wir. Am Freitag, 1. Mai können wir endlich, und sogar bei schönem Wetter, beide Ausstellungen wieder öffnen.

13. März 2020

Hauch des Frühlings

Die Künstlerin Iris Schelchen liebt große Formate für ihre Werke auf Leinwand. Ihre abstrakten, vielschichtig filigranen Landschaften laden mit zarter Leichtigkeit ein, sich beim Betrachten in ihnen zu verlieren, in Tiefen des Raums, in Wasser, in Wolken.
Daneben finden sich auch kleine Arbeiten auf Papier aus ihrer Serie "Feuerinsel", die auf Lanzarote entstanden sind.
Seit 1997 zeigt sie ihre Arbeiten in Ausstellungen weltweit. Hier einige Impressionen aus unserer Ausstellung im Forum StadtLandKunst:

13. März 2020

Werke von R.G. Bunk aus 1946 bis 1967

Eine kleine Auswahl der Werke von R.G. Bunk zeigen wir parallel zur Ausstellung "Hauch des Frühlings" auf der Empore. Weitere Werke sind auf Anfrage verfügbar.

13. März 2020

Armeniens Aprikosen

Satenik Ghuliyanjan, geb. 1985 in Armenien, lebt seit 2012 in Europa.
Seit ihrem 6. Lebensjahr mit der Malerei vertraut, studierte sie Modedesign, Malerei und Skulptur. Seit 2013 sind ihre Arbeiten in Ausstellungen in der Schweiz, Deutschland, Armenien und den USA zu sehen.
Wir zeigen Werke in Öl auf Leinwand aus ihren wunderschönen Serien "Landschaft", "Portraits" und "ME".
Hier einige Impressionen aus unserer Ausstellung:

6. März 2020

Viaje Emocional, Ausstellung in Madrid

mit Skulpturen von Bernd Lahmann zwischen Werken von David Callau Gené. Erste Impressionen: